05.02.2018: Handelskammmer-Plenum zu Gast im hit

FRAGEN SIE UNS

Janin Meiritz
Tel: 040 790 12 353
j.meiritz@hit-technopark.de

Die Handelskammer zu Gast im hit-Technopark

 

Aus dem Plenarsaal in den Konferenzraum: Das Plenum der Handelskammer Hamburg hat ihre Februar-Sitzung in den Räumen des hit-Technoparks durchgeführt. Grund dafür war das Veranstaltungsformat „Plenum vor Ort“, wodurch Plenumssitzungen in Zukunft immer wieder auch bei Mitgliedsunternehmen stattfinden. Die Kammer will sich damit gegenüber ihren Mitgliedern weiter öffnen. Christoph Birkel, Geschäftsführer des hit-Technoparks, freute sich über ein „positives Signal“ der Handelskammer für den Hamburger Süden.

Es war erst das zweite Mal überhaupt, dass das Plenum die Handelskammer für eine Sitzung verlassen hat. „Sie befinden sich hier inmitten ihrer Mitglieder, schließlich sind einige davon bei uns eingemietet“, begrüßte Birkel seine außergewöhnlichen Gäste. Handelskammer-Präses Tobias Bergmann bedankte sich beim Gastgeber: „Es ist schön, dass wir nun auch mal den Sprung aus der Innenstadt über die Elbe geschafft haben.“ Der Sprung über die Elbe war im Anschluss an die Sitzung auch gewissermaßen das Thema des Aprés, zu dem Haupt- und Ehrenamtliche der Handelskammer mit rund 60 Unternehmern aus Harburg zusammenkamen. Unter den Gästen waren der kommissarische Leiter des Bezirksamts Harburg, Dierk Trepsel, der das große Potenzial der Industrie am Standort hervorhob, und Arnold Mergell, Geschäftsführer der HOBUM Oleochemiecals GmbH und Vorsitzender des ehrenamtlichen Ausschusses für den Hamburger Süden, der an die örtlichen Unternehmen appellierte, ihre Interessen über sein Gremium in die Kammerarbeit einzubringen. Geschäftsführer Birkel nutzte die Runde für eine Einladung: „Sie sind auch ein zweites Mal herzlich willkommen. Sehen wir uns im nächsten Jahr?“ Bei Kochwurst und Kartoffelsalat klang der Abend aus.