Hit-Mieter Rehau stellt eigene E-Bike-Serie vor

Blaue und rote Zweirad-Renner im hit-Technopark: Der Spezialist für so genannte Polymere hat mit dem Spin-off Nuvelos eine eigene Bike-Serie entwickelt und diese am Rehau-Standort vorgestellt.

Im Jahr 2013 lobte die Bundesrepublik Deutschland ein Förderprojekt mit dem sperrigen Namen „Tragrahmenstrukturen aus faserverstärkten Kunststoffen für ein- und mehrspurige Fahrzeuge“ aus. Ein kleines Team der Rehau AG, Mieter im hit-Technopark, nahm sich der Aufgabe an, denn Knowhow aus der Automotive-Branche brachten alle mit. Etwas Neues und Frisches, Innovatives und Nachhaltiges sollte es werden. Und das wurde es: Nuvelos, das E-Bike aus einem Verbundwerkstoff, einzigartig in Material und Design.

Jetzt präsentierte Rehau-Mann Ralf Hoffendahl am Standort Hamburg im hit-Technopark die neue E-Bike Kollektion der Firma, die den Rahmen des Fahrrades entwickelt hat, in dem Akku, Motor und fast sämtliche Kabel verbaut sind. Einer der ersten, die das neue Bike ausprobiert haben, war hit-Technopark-Innovationsmanager Mark Behr. Er sagt: „Das Bike fährt sich super und sieht sehr gut aus.“

Polymerspezialist Rehau engagiert sich seit langem konsequent in den Bereichen alternative Antriebskonzepte, neue Mobilitätsansätze und Leichtbau. Als Innovationsträger ist der hit-Mieter Entwicklungspartner aller namhaften nationalen und internationalen Automobilhersteller. Mit den neuen Bikes von Nuvelos dürfte auch die Fahrradindustrie auf das Unternehmen aufmerksam geworden sein.

Mieter im hit-Technopark und ihre Mitarbeiter erhalten beim Kauf eines der zwischen 3.000 und 4.500 Euro teuren Bikes bis zum 31. Oktober einen Preisnachlass. Einfach bei Rehau im Tempowerkring 1c vorbeikommen und nachfragen. 

Her geht's zu den E-Bikes aus dem hit-Technopark

Mehr erfahren über den hit-Mieter Rehau