Hit-Exkursion: Mieter besuchen Kraftwerk Moorburg

In knapp fünf Minuten ist man mit dem Auto vom hit-Technopark zum Kraftwerk Moorburg gefahren – Anlass für einen Besuch bei einem Nachbarn.

Rund 2,8 Milliarden Euro hat das Kraftwerk Moorburg den Energieriesen Vattenfall 2015 gekostet. Es deckt nach Konzernangaben etwa 80 Prozent des Hamburger Strombedarfs und ist mit 1,6 Gigawatt das größte Kraftwerk Norddeutschlands. Allerdings ist es auch umstritten. Im Falle eines endgültigen Kohleausstiegs Deutschlands könnte die Investition die Skandinavier teuer zu stehen kommen.

Gleichwohl ist ein Besuch des Kraftwerks für technologie-affine Menschen hoch interessant. Kein Wunder, dass die Mitarbeiter der hit-Mieter Dyna Instruments und Selck Planung die Gelegenheit zu einer Besichtigung gern wahrnahmen.

So wurde es ein spannender Besuch mit einer Überraschung. Weil sich ein Heizblock gerade in der Revision befindet, konnte er unmittelbar besichtigt werden.

Exkursionen mit dem Ziel Kollaboration und Wissenstransfer zu ermöglich und zu fördern, passen sehr gut zum hit-Technopark. "Wir überlegen ein eigenes Exkursionsprogramm anzubieten und freuen uns über Rückmeldungen dazu", sagt Innovationsmanager Mark Behr.

Mehr zum Kraftwerk Moorburg