KulturMerkur 2012 für den hit-Technopark

FRAGEN SIE UNS

Renate Selinger-Barber M.A.
Tel: 040 790 12 345
r.selinger@hit-technopark.de


Kuratorin

  • Wolfram (l.) und Christoph Birkel nahmen die Auszeichnung durch Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler entgegen.

Die Jury begründete ihre Entscheidung für die Auszeichnung mit Hamburgs begehrtesten Kunstpreis für Unternehmen wie folgt:
Der hit-Technopark, mit über 100 Unternehmen einer der größten privat geführten Technologieparks in Deutschland, versteht Kulturförderung als integralen Bestandteil seiner Unternehmensphilosophie. Die Eigentümerfamilie Birkel lädt seit 1998 jährlich sechs bis sieben regionale Künstler ein, ihre Kunstwerke auf dem Harburger Firmengelände einem breiten Publikum zu präsentieren. Unter dem Motto „Kunst verbindet…“ richten sich die regelmäßigen Ausstellungen sowohl an Mieter, Mitarbeiter und Kunden als auch an kulturinteressierte Bewohner des Stadtteils Harburg. Der hit-Technopark hat sich durch sein langjähriges Engagement für die regionale Kulturszene als ein Ort etabliert, an dem Kunst und Innovation selbstverständlich zusammengehören.

 

Die Jury des KulturMerkur 2012

Prof. Barbara Kisseler, Kultursenatorin

Sabina Dhein, Direktorin der Theatergemeinde Hamburg

Josef Katzer, Präsident der Handwerkskammer Hamburg

Fritz Horst Melsheimer, Präses der Handelskammer Hamburg

Dr. Rainer Moritz, Leiter des Literaturhaus Hamburg e.V.

Eva-Maria Greve, Geschäftsführerin der Parkresidenz Rahlstedt

Karsten Wehmeier, Direktor Unternehmenskommunikation der Berenberg-Bank